Vision Konstanz 2040

Meine Vorstellung von Konstanz 2040:
Konstanz im Jahr 2040 ist eine europäische Stadt. Nachhaltig gestaltet, bürgerschaftlich geprägt und gemeinsam so entwickelt, dass sie „für 8-Jährige gleichermaßen gut ist wie für 80-Jährige“1
1Prof. Jan Gehl
 
Nachhaltig gestaltet.
Konstanz 2040 ist eine große Mittelstadt, mit viel Kultur, mit viel Raum für jüngere wie auch für ältere Menschen, mit guten Zukunftsaussichten und einer starken Wirtschaft inmitten wertvoller Natur. Eine gesund gemischte, solidarische, ökologisch interessierte Stadtgesellschaft, modern und digital, klimaneutral, integrationsstark, sozial und engagiert. 
 
Für Alle.
Konstanz 2040 ist eine klug und nachhaltig wachsende Stadt mit lebendigen, nachbarschaftlich geprägten Quartieren, in denen Menschen auch alt werden können, mit viel Platz für Nachwuchs und junge Familien.
 
Mit Allen.
Konstanz 2040 wurde entwickelt entlang der Leitlinien des Stadtentwicklungsplanes  STEP 2035, der im Jahr 2023 gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in allen Stadtteilen und Ortschaften erarbeitet worden ist.  

Warum Uli Burchardt?

Ich habe in den zurückliegenden fast 8 Jahren bewiesen, dass ich meine Versprechen halte.
Und meine und unsere Bilanz zeigt, dass wir unter meiner Führung unsere gemeinsamen Ziele schnell und erfolgreich erreichen können. Ich habe bewiesen, dass ich unabhängig und integrierend handle anstatt zu spalten. Ich habe mein Bestes gegeben, für alle Menschen stets ein offenes Ohr zu haben und sowohl für die ganz großen als auch für die allerkleinsten Anliegen da zu sein, wenn das nötig ist.
 
Ich stehe für entschlossenes und kluges Handeln statt für Käseglocke.
Ich stehe dafür, dass wir unsere Chancen nutzen und unsere Stadt Konstanz weiter entwickeln. Stillstand ist keine Lösung, Stillstand ist Rückschritt. 
 
Ich stehe für einen klaren Kompass durch klare Prioritäten.
Unsere Priorität liegt dabei erstens auf bezahlbarem Wohnraum, zweitens auf nachhaltiger Entwicklung mit dem Ziel, klimaneutral und Ressourcen-effizient zu leben und drittens auf einer starken Wirtschaft. 

Programm (Stand 12. Januar 2020)

An dieser Stelle wird in den nächsten Wochen und Monaten mein Wahlprogramm, auch auf der Basis von vielen Gesprächen, die noch zu führen sind, entstehen. Hier bekommen Sie schon mal einen ersten Überblick – dieser ist noch nicht vollständig und wird in den nächsten Wochen stetig weiterentwickelt. In Kürze verrate ich Ihnen hier auch viele neue Ideen. Schauen Sie einfach nochmals vorbei.


Bezahlbarer Wohnraum

… der Bedarf an Wohnfläche pro Kopf wächst. Deshalb muss jede Stadt, die nicht schrumpft, bauen. Wir schrumpfen Gott sei Dank nicht. Also müssen wir bauen. Passend für den Bedarf einer außergewöhnlich jungen, wachsenden Stadt. Also für SchiffsführerInnen, KöchInnen, KrankenpflegerInnen, ProfessorInnen und Feuerwehrleute. Für alte und junge, für reichere und ärmere. Für Alle! Und wo immer möglich: spekulationsfrei.


Nachhaltige Entwicklung

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDG) können eine Richtschnur sein, an der entlang wir die nachhaltige Entwicklung der Stadt Konstanz überprüfen und steuern können. Nachhaltige Entwicklung ist mehr als Klimaschutz und Ökologie. Ich möchte gemeinsam mit der Entwicklung eines neuen Stadtentwicklungsplanes STEP 2035 alle 17 Nachhaltigkeitsziele für Konstanz überprüfen und wo nötig nachjustieren. So wird nachhaltige Politik messbar, steuerbar und konkret.


Starke Wirtschaft

Die Wirtschaft bildet mit Gewerbesteuer und Arbeitsplätzen die Basis für viele freiwilligen Leistungen. Kultur, überdurchschnittlich gute Schulen, eine hohe Lebensqualität werden von der Wirtschaft ermöglicht. Unser Handlungsprogramm Wirtschaft muss die Basis dafür bleiben, dass Wirtschaft am Standort Konstanz sich im Gleichklang mit Stadt und Stadtgesellschaft und mit unseren großartigen Hochschulen entwickeln kann.


Soziales

Konstanz ist eine sehr soziale Stadt mit sehr gut aufgestellten Behörden, leistungsfähigen Hilfseinrichtungen und engagierten ehrenamtlichen Strukturen. Aus meiner Sicht gibt es insbesondere drei Themen, die in den nächsten Jahren besondere politische Aufmerksamkeit benötigen:

  • die Integration von geflüchteten Menschen in unserer Gesellschaft und den Arbeitsmarkt
  • die Ermöglichung von Pflege und Teilhabe unserer älteren und hochbetagten Mitbürgerinnen und Mitbürger in Zeiten des demographischen Wandels
  • die Unterstützung von Alleinerziehenden

Bildung

Bildung muss in Konstanz vorbildlich gut sein und den Ansprüchen einer modernen, weltoffenen Stadtgesellschaft genügen – wir wollen in Sachen Bildung zu den Besten gehören. Deshalb müssen die Investitionen in Kitas und Schulen auch in den nächsten Jahren Vorfahrt haben.


Gesundheit

Im Jahr 2012 haben wir die Kliniken im Landkreis Konstanz zum Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz zusammengeführt. Im Jahr 2018 haben wir das Vincentius-Krankenhaus mit dem Konstanzer Klinikum im Neubau an der Mainaustraße zusammengeführt. Jetzt gilt es, unsere Kliniken in wirtschaftlich sehr schwierigen Zeiten in kommunaler Hand zu halten.


Kultur

Kultur ist unverzichtbar. Kultur führt zusammen. Kultur weist in die Zukunft. Konstanz ist eine Kulturstadt und muss eine Kulturstadt bleiben. Ich möchte als OB in der nächsten Zeit ein neues Format entwickeln, es soll Kulturmacher heißen: Damit will ich Kultureinrichtungen, Akteure und Formate vernetzen, die Menschen hinter den Kulissen einbeziehen und neue Impulse setzen.

Verkehr

Verkehrsanbindung: Die Anbindung unserer Stadt muss weiter verbessert werden. Wir müssen Straße und Bahnverbindung weiter ausbauen, den Fernbus insbesondere für die junge Generation ausbauen. Unser Masterplan Mobilität und das Handlungsprogramm Radverkehr liegen vor. In der Innenstadt will ich konsequent weiter Platz für Menschen schaffen, die Aufenthaltsqualität erhöhen und die Verkehre langsam verlagern. Mein Ziel ist eine autofreie Innenstadt zwischen Laube und Konzilstraße. Auf dem Weg dahin will ich die Menschen mitnehmen anstatt zu bevormunden. Und ich will Schritt für Schritt vorgehen: konsequent statt radikal.

Sport

… muss es für Jung und Alt und auf allen Leistungs-Niveaus in einer Qualität geben, die sich die Bevölkerung wünscht. Ganztagsschulen und -angebote sowie das Wachstum der Bevölkerung machen einen entschlossenen Ausbau der Sport-Angebote und Infrastruktur erforderlich. 

Vereine

… müssen weiterhin gefördert und unterstützt werden.

Fasnacht

… ist für uns in Konstanz ein großes, kulturelles Erbe, gehört zum genetischen Code unserer Stadt und hat jede Unterstützung verdient.

Beteiligung & Engagement

… bilden die Basis von Zusammenhalt und politischer Handlungsfähigkeit. Auch hier wollen wir zu den besten in Deutschland gehören.

Lebensgefühl

… konstanzerisch, süddeutsch-badisch-italienisch, urban, lebenswert, nachhaltig, innovativ, kulinarisch, genießerisch und lebensfroh.

Hier geht’s weiter …

… denn das war jetzt erst mal der Anfang. Diese Seite wird sich in allen Bereichen nach und nach weiter füllen. Vermissen Sie etwas? Dann lassen Sie es mich wissen. Und schauen Sie bald wieder auf meiner Website vorbei. Herzlichen Dank. 

Wahlkampf braucht viel Unterstützung und kostet Geld. Ich freue mich über jede Unterstützung, sei sie ideell oder finanziell. Sie können mich mit ihrem Namen unterstützen, Sie können im Wahlkampf-Team mitarbeiten oder meinen Wahlkampf mit einer Spende unterstützen. 

Unterstützung

Bleiben Sie informiert: Mit meinem Newsletter halte ich Sie gerne auf dem Laufenden. Natürlich können Sie sich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Nach der Wahl endet mein Newsletter automatisch.

Newsletter Anmeldung

Kontakt
Transparenz

Impressum
Datenschutz