Vision Konstanz 2040

Konstanz im Jahr 2040 ist eine Europäische Stadt. Nachhaltig gestaltet, bürgerschaftlich geprägt und gemeinsam so entwickelt, dass sie „für 8-Jährige gleichermaßen gut ist wie für 80-Jährige“1
1Prof. Jan Gehl

Nachhaltig gestaltet.
Konstanz 2040 ist eine große Mittelstadt, mit viel Kultur, mit viel Raum für jüngere wie auch für ältere Menschen, mit guten Zukunftsaussichten und einer starken Wirtschaft inmitten wertvoller Natur. Eine gesund gemischte, solidarische, ökologisch interessierte Stadtgesellschaft, modern und digital, klimaneutral, integrationsstark, sozial und engagiert. 
 
Für Alle.
Konstanz 2040 ist eine klug und nachhaltig wachsende Stadt mit lebendigen, nachbarschaftlich geprägten Quartieren, in denen Menschen auch alt werden können, mit viel Platz für Nachwuchs und junge Familien.
 
Mit Allen.
Konstanz 2040 wurde entwickelt entlang der Leitlinien des Stadtentwicklungsplanes  STEP 2035, der im Jahr 2023 gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in allen Stadtteilen und Ortschaften erarbeitet worden ist.  

Programm 

Hier finden Sie Ideen, Fakten und meine wichtigsten Themen, die ich vertrete. Haben Sie Wünsche, Fragen und Anregungen – schreiben Sie mir.  

Viel erreicht. Und noch viel mehr vor.

Bezahlbarer Wohnraum

Fakt ist:

Konstanz gehört zu den aktivsten Städten im sozialen Wohnungsbau in Baden-Württemberg. Mit über 4.000 Wohnungen mit einer Durchschnittsmiete von unter 7 Euro / m2  ist unsere Wobak ein starker Akteur und macht in Konstanz Druck auf die Mieten  – und zwar von unten. 

Seit 2012 wurden in Konstanz über 2.500 neue Wohnungen geschaffen. Mehr als 500 davon haben wir mit der WOBAK selbst gebaut. 200 weitere sind bereits im Bau. Und wir bleiben weiter dran. Der Rahmen für die weitere Entwicklung ist das Handlungsprogramm Wohnen, das wichtigste Projekt wird der neue Stadtteil Hafner.

Mehr zum Thema:

Nur in Balance.

Nachhaltige Entwicklung

Fakt ist:

In Konstanz ist die Sensibilität für Umwelt und Naturschutz sehr ausgeprägt. Rund 60 % der Stadtgemarkung Konstanz, das sind mehr als 3.000 Hektar, stehen heute unter gesetzlichem Schutz. Über 200 Bäume werden im Stadtgebiet jährlich neu gepflanzt. Über 15.000 Bäume stehen auf öffentlichen Flächen (ohne Wald).

Ich stehe für starke Ortschaften, Stadtteile und Quartiere.

Fakt ist:

In den Bereichen Sicherheit, Integration und Zufriedenheit mit Umweltaspekten erreicht Konstanz Spitzenplätze im deutschlandweiten Vergleich. (Urban Audit 2018)

Ich will, dass Konstanz bis 2035 klimaneutral ist.

Ich möchte, dass Konstanz eine der nachhaltigsten Städte Deutschlands im Sinne der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen wird. Das beinhaltet auch den Klimaschutz, aber eben nicht nur. Nachhaltigkeit bedeutet, in ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht so zu leben, dass wir dauerhaft so weiter leben können. Zwischen diesen drei Begriffen – Ökologie, Wirtschaft und Soziales – entsteht das sogenannte Dreieck der Nachhaltigkeit. Nur wenn es ausgewogen ist, kann Nachhaltigkeit funktionieren. Deshalb ist für mich klar: Keine nachhaltige Entwicklung ohne Wirtschaft, keine nachhaltige Entwicklung, ohne dass die sozialen Aspekte berücksichtigt sind. Nachhaltigkeit muss mit allen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam gelebt werden.

Ich möchte auch, dass die Natur intakt und erlebbar bleibt, zum Beispiel durch den Seeuferweg entlang der Marienschlucht. Und Naturschutz heißt für mich auch: Ich bin z. B. entschieden gegen Felchenzucht in Netzgehegen im Bodensee.

Mehr zum Thema:

Für ein starkes Konstanz.

Starke Wirtschaft

Nachhaltigkeit geht nur mit Wirtschaft.

Die Wirtschaft bildet mit Gewerbesteuer und Arbeitsplätzen die Basis für viele freiwilligen Leistungen. Kultur, überdurchschnittlich gute Schulen, eine hohe Lebensqualität werden von der Wirtschaft ermöglicht. Unser Handlungsprogramm Wirtschaft muss die Basis dafür bleiben, dass Wirtschaft am Standort Konstanz sich im Gleichklang mit Stadt und Stadtgesellschaft und mit unseren großartigen Hochschulen entwickeln kann.

Mehr zum Thema:

Viele neue Kitaplätze. Viele neue Kitas.

Soziales und Miteinander

Fakt ist:

„97 % der Menschen in Konstanz sind zufrieden, in Konstanz zu leben. Mit diesem herausragenden Wert teilt sich Konstanz im Städtevergleich einen Spitzenplatz mit Braunschweig, Freiburg, Osnabrück und Würzburg.“
(Urban Audit 2018)

Ich will, dass wir in Sachen Bildung und Schule zu den Besten gehören!

Idee ist:

Das Bodenseestadion zu einer Multifunktionsfläche umgestalten (Sport, Spielen, Picknick, Familie, Festivals) und das Hörnle vergrößern.

Konstanz ist eine sehr soziale Stadt mit sehr gut aufgestellten Behörden, leistungsfähigen Hilfseinrichtungen und engagierten ehrenamtlichen Strukturen. Aus meiner Sicht gibt es insbesondere drei Themen, die in den nächsten Jahren besondere politische Aufmerksamkeit benötigen:

  • die Integration von geflüchteten Menschen in unserer Gesellschaft und den Arbeitsmarkt
  • die Ermöglichung von Pflege und Teilhabe unserer älteren und hochbetagten Mitbürgerinnen und Mitbürger in Zeiten des demographischen Wandels
  • die Unterstützung von Alleinerziehenden

Bildung muss in Konstanz vorbildlich gut sein und den Ansprüchen einer modernen, weltoffenen Stadtgesellschaft genügen – wir wollen in Sachen Bildung zu den Besten gehören. Deshalb müssen die Investitionen in Kitas und Schulen auch in den nächsten Jahren Vorfahrt haben.

Mehr zum Thema:

Für ein lebenswertes Konstanz.

Kultur und Freizeit

Idee ist:

Ein multifunktionales Vereinshaus für 200 Personen, mit Bühne, mit Küche zum selber bewirten, mit Parkplatz und  mit ÖPNV-Anbindung. Zum Beispiel im Hafner.

Ich bin stolz
auf unsere Hilfs-
organisationen.

Idee ist:

Ich möchte den Bau einer Dreifeld-Sporthalle neben dem Suso-Gymnasium beschleunigen und auf den frühstmöglichen Zeitpunkt vorziehen.

Engagement und Ehrenamt sind unverzichtbar für eine Stadt – ohne sie kann ein Gemeinwesen nicht funktionieren und nicht lebenswert sein. Bürgerschaftliches Engagement, von Chor bis Tierschutzverein, von Fasnacht bis Musikverein braucht deshalb die tatkräftige Unterstützung der Stadt, zum Beispiel mit Fortbildung, zum Beispiel mit Beratung, zum Beispiel mit finanzieller und persönlicher Unterstützung.

Kultur ist gerade in diesen Zeiten wichtig. Konstanz kann sich glücklich schätzen, über ein so breites und qualitatives Kulturangebot zu verfügen.

Mehr zum Thema:

Angebote und Entwicklung.

Verkehr mit Zukunft

Fakt ist:

Konstanz ist mit einem Fahrradanteil von 34 % am Binnenverkehr eine echte Fahrradstadt geworden und belegt Spitzenplätze als eine der fahrradfreundlichsten Städte in Deutschland. (ADFC Fahrradklimatest 2018, Städte unter 100.000 Einwohner)
Verkehrsanbindung: Die Anbindung unserer Stadt muss weiter verbessert werden. Wir müssen Straße und Bahnverbindung weiter ausbauen, insbesondere den Fernbus für die junge Generation. Unser Masterplan Mobilität und das Handlungsprogramm Radverkehr liegen vor. In der Innenstadt will ich konsequent weiter Platz für Menschen schaffen, die Aufenthaltsqualität erhöhen und die Verkehre langsam verlagern. Mein Ziel ist eine autofreie Innenstadt. Auf dem Weg dahin will ich die Menschen mitnehmen anstatt zu bevormunden. Und ich will Schritt für Schritt vorgehen: konsequent statt radikal.

Mehr zum Thema:

Warum Uli Burchardt?

Ich habe in den zurückliegenden fast 8 Jahren bewiesen, dass ich meine Versprechen halte.
Und meine und unsere Bilanz zeigt, dass wir unter meiner Führung unsere gemeinsamen Ziele schnell und erfolgreich erreichen können. Ich habe bewiesen, dass ich unabhängig und integrierend handle anstatt zu spalten. Ich habe mein Bestes gegeben, für alle Menschen stets ein offenes Ohr zu haben und sowohl für die ganz großen als auch für die allerkleinsten Anliegen da zu sein, wenn das nötig ist.
 
Ich stehe für entschlossenes und kluges Handeln statt für Käseglocke.
Ich stehe dafür, dass wir unsere Chancen nutzen und unsere Stadt Konstanz weiter entwickeln. Stillstand ist keine Lösung, Stillstand ist Rückschritt. 
 
Ich stehe für einen klaren Kompass durch klare Prioritäten.
Unsere Priorität liegt dabei erstens auf bezahlbarem Wohnraum, zweitens auf nachhaltiger Entwicklung mit dem Ziel, klimaneutral und Ressourcen-effizient zu leben und drittens auf einer starken Wirtschaft. 

Wahlkampf braucht viel Unterstützung und kostet Geld. Ich freue mich über jede Unterstützung, sei sie ideell oder finanziell. Sie können mich mit ihrem Namen unterstützen, Sie können im Wahlkampf-Team mitarbeiten oder meinen Wahlkampf mit einer Spende unterstützen. 

Unterstützung

Kontakt
Transparenz

Impressum
Datenschutz

Programm
Bilanz
SDGS
Aktuelles

Termine
Über Mich
Unterstützung
Team Uli

Kontakt
Transparenz
Newsletter abonnieren
Impressum / Datenschutz