Bilanz

In den vergangenen Jahren hat sich unser Konstanz sehr gut entwickelt. Ich finde, die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zusammen mit meinem Team habe auch ich meinen Beitrag geleistet.

Da sich diese Seite noch im Aufbau befindet, werden nach und nach weitere Inhalte folgen. Schauen Sie also gerne mal wieder hier vorbei.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

Aktuell: Die Corona-Krise stellt uns vor viele Herausforderungen. Um eine davon, den doppelten Grenzzaun – ging es in diesem Beitrag bei den Tagesthemen (bei Minute 17:40).


Wohnen

zum Beispiel:

2.500+ neue Wohnungen

Seit 2012 wurden in Konstanz über 2.500 neue Wohnungen geschaffen. Mehr als 500 davon haben wir mit der WOBAK selbst gebaut. 200 weitere sind bereits im Bau. Und wir bleiben weiter dran.

Bezahlbaren Wohnraum auf den Weg gebracht

Ja, wir bauen bezahlbaren Wohnraum für Konstanz. Seit 2014 mit dem Handlungsprogramm Wohnen. Dabei waren wir eine der ersten Städte in Baden-Württemberg, die intensiv in den Markt eingegriffen haben, um für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Bereits heute können wir fast 50 % der neu entstehenden Wohnungen preislich steuern.


Kinder und Schulen

zum Beispiel:

Krippenplätze + 48 %

Seit 2012 haben wir die Zahl der Krippenplätze beinahe um 50 % gesteigert. Damit haben wir die zweithöchste Betreuungsquote für 0-3 jährige Kinder in Baden-Württemberg. Wir haben seit 2012 rund 36 Mio. EUR in die Schaffung neuer Kita-Plätze investiert (je zur Hälfte in städtische und in freie Kitas).

4 neue Kitas aktuell im Bau, 3 weitere in Planung

Aktuell arbeiten wir an der Kita Jungerhalde (Neubau), der Kita Bruder Klaus (Erweiterung), Kita Cherisy (Erweiterung) und dem neuen, zweiten Waldkindergarten. In Planung befinden sich die Erweiterung der Arche und des Kinderhauses Paradies sowie der Neubau einer Kita in der Bücklestraße.

48 Mio. EUR für unsere Schulen

Wir investieren mit oberster Priorität in unsere Kinder und Schulen. In keinem anderen Bereich haben wir in den vergangenen Jahren ähnlich viel Geld investiert, und so wird es auch in den nächsten Jahren bleiben.

Geschwister-Scholl-Schule: Generalsanierung für 24 Mio. EUR beschlossen

Unsere größte Schule ist dringend sanierungsbedürftig. Alle Beschlüsse sind jetzt gefasst, um das Großprojekt zügig umzusetzen. Die Arbeiten haben schon begonnen.

Schulen: Zahlreiche Neubauten, Erweiterungen und Sanierungen von Schulen beschlossen

Grundsatz-Beschlüsse zum Ausbau der Grundschulen Wollmatingen, Allmannsdorf und Haidelmoos in den Jahren bis 2024 sind gefasst. Im Hafner ist eine zweizügige Grundschule fest eingeplant. Der Erweiterungsbau der Geschwister-Scholl-Schule und der Gemeinschaftsschule sind in Planung bzw. Umsetzung. Im Haushalt sind dafür einschließlich Ausstattung und Außenanlagen 9,4 Millionen Euro veranschlagt.


Wirtschaft

zum Beispiel:

4.500 neue Jobs

Die Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt: 120 neue Betriebe sind entstanden. Die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse stiegen von 26.900 (2011) auf 31.400 (2017). Und das ist angesichts der Schließung von Takeda am Standort Konstanz durchaus bemerkenswert.

Positive Entwicklung unserer Wirtschaft

Die Gewerbesteuereinnahmen ohne Pharma stiegen seit 2012 um ca. + 30 % von ca. 30 Mio. auf ca. 39 Mio. EUR (alle Zahlen grob gerundet wg. Steuergeheimnis). Anders ausgedrückt: Wir haben die Abhängigkeit von der Pharma-Branche überwunden.

Ein Drittel mehr Übernachtungen

Tourismus ist sehr wichtig für Konstanz. Auch hier waren wir mit der Marketing- und Tourismus Konstanz GmbH sehr erfolgreich: Die Zahl der Übernachtungen stieg von 657.000 (2012) auf 896.000 (2017).

Wirtschaftsausschuss gegründet und Handlungsprogramm Wirtschaft beschlossen

Inzwischen gibt es seit fünf Jahren den Wirtschaftsausschuss des Gemeinderates, der den Gemeinderat in Angelegenheiten der Konstanzer Wirtschaft berät. Inzwischen haben wir das Handlungsprogramm Wirtschaft für Konstanz beschlossen. Das Handlungsprogramm gibt es hier (bitte klicken)

Der Strukturwandel vom Industriestandort zum Dienstleistungsstandort ist geglückt

Konstanz verzeichnet ein starkes Wachstum im Dienstleistungsbereich. Vor allem die Branchen IT und Kommunikation, Biotechnologie, Diagnostik und Medizintechnik haben für einen Aufschwung gesorgt. Aber auch Handel, Tourismus und Gastgewerbe entwickeln sich sehr gut. Konstanz ist heute ein vergleichsweise krisensicherer Standort dank einem guten Branchen-Mix und robuster Unternehmensstruktur.


Verkehr

zum Beispiel:

Modal Split:
Auto – 31 %, Rad + 42 % (Umweltverbund + 13 %)

Wir wollen den Umweltverbund stärken und das Auto immer mehr ersetzen. Hierzu zählen der ÖPNV, Rad fahren und zu Fuß gehen. Der sogenannte Modal Split zeigt, dass wir dabei kräftig voran kommen. Dabei wurden die Erhebungen von 2018 mit denen von 2007 verglichen.

Spitzenplätze für Fahrrad-Freundlichkeit

Konstanz ist eine der fahrradfreundlichsten Städte in Deutschland geworden. Der Fahrradverkehrsanteil in Konstanz gehört zu den höchsten in Deutschland. Beim jüngsten ADFC Fahrradklimatest belegt Konstanz Platz 1 in der Kategorie „Aufholer“ und Platz 3 in der Gesamtwertung Städte unter 100.000 Einwohner – deutschlandweit.

Über 5 km neue Fahrradschutzstreifen und -straßen

550 m neue Busspuren mit Fahrrad-Erlaubnis, 650 m neue Fahrradstraße, 4,6 km neue Radschutzstreifen – auch diese Maßnahmen tragen zu einer ganzheitlich gedachten Verkehrswende bei, die Angebote macht, statt zu verbieten.

2020 sind alle Konstanzer Bahnhöfe barrierefrei

Etwa 10 % der Menschen in Konstanz sind in irgendeiner Form mobilitätseingeschränkt. Deshalb hat Barrierefreiheit bei uns eine hohe Priorität. Trotzdem hat sich der Umbau der Bahnhöfe lange hingezogen, aber auch das wird in diesem Jahr zu Ende gebracht: Der Hauptbahnhof wird mit einem Aufzug und Bahnsteigerhöhungen barrierefrei, der Bahnhof Petershausen mit seinen neuen Außen-Bahnsteigen und der Z–Brücke.

P&R-Parkplatz Bodenseeforum gebaut

Dieser provisorische Groß-Parkplatz wird schon im kommenden Jahr zu einem noch leistungsfähigeren Parkhaus umgebaut. Dort werden wir Verknüpfung zwischen Auto, Bus, Fernbus, CarSharing, Fahrrad, Wasserbus und mehr herstellen, um die Innenstadt wirksam vom Verkehr zu entlasten.

C-Konzept beschlossen: der Bahnhofsplatz wird 2020 autofrei

Der Platz vor dem Bahnhof soll autofrei werden, das ist das Herzstück des sogenannten C–Konzeptes. In diesem Jahr kann es nun mit dem Bau losgehen: Der gesamte Platz wird aufgewertet, neu gestaltet und danach nur noch für Busse, Taxen und Rettungsfahrzeuge befahrbar sein.

Wasserbus: Steg am Bodenseeforum gebaut und Probebetrieb erfolgreich gestartet

Für mich ist klar: Der Wasserbus ist ein Modell für die Zukunft, in den nächsten Jahren müssen wir uns mit dem Dauerbetrieb beschäftigen.

Verkehrskadetten in Konstanz eingesetzt und etabliert

Seit 2014 regeln wir mit Hilfe der Verkehrskadetten den Verkehr. Das wird auch bis auf weiteres die wirksamste Maßnahme bleiben, um den Stillstand des Verkehrs zu verhindern.

Fahrradmietsysteme TINK und KonRad eingeführt

Wir haben als eine der ersten Städte in Deutschland schon vor 4 Jahren ein Lastenfahrrad-Mietsystem eingeführt. Und mit KonRad das erste klimaneutrale Fahrradmietsystem Deutschlands: Die Fahrräder werden bei Bedarf mit einem Lastenfahrrad-Anhänger zwischen den Standorten transportiert.


Haushalt

zum Beispiel:

Schulden um 40 % abgebaut

Wir haben in meiner Amtszeit für die Zukunft vorgesorgt und rund 12 Mio. EUR Schulden abgebaut (von 2012 bis 2019 von 29,2 auf 17,5 Mio. EUR). Geld, das für künftige Investitionen zur Verfügung steht. Das Vermögen der Stadt Konstanz hat sich in diesem Zeitraum um etwa 210 Millionen EUR erhöht.

Vorrat an Grundstücken um rund 16 Millionen erhöht

Seit 2012 haben wir Grundstücke und Gebäude für rund 40 Millionen EUR gekauft und Grundstücke für rund 24 Millionen verkauft. Der Vorrat ist also um etwa 16 Mio. EUR gewachsen.


Stadtwerke und WOBAK

zum Beispiel:

Kerngesunde Stadtwerke

In meiner Amtszeit haben sich unsere Stadtwerke sehr gut entwickelt: Umsatz von 149 Mio. (2012) auf 182,5 (2018) / + 22,5 %; Eigenkapitalquote von 29 % auf 44 % (+ 52 %); Eigenkapital Konzern SWK 2012-2019: von 48,6 auf 84,5 Mio.; Eigenkapitalquote Konzern: + 74 % (von 25 % auf 37 %)

Gesunde WOBAK fit für die Zukunft

4.100 Wohnungen gehören unserer WOBAK. In meiner Amtszeit haben wir 530 eigene neue Wohnungen gebaut, damit gehören wir in Baden-Württemberg in Sachen geförderter Mietwohnungsbau zu den stärksten Städten. Wir haben in meiner Amtszeit etwa 17 Mio. EUR Gewinn erwirtschaftet, die Bilanzsumme um 30 % auf ca. 250 Mio. EUR erhöht und das Eigenkapital um 17 % auf rund 48 Mio. EUR gesteigert. Das ist ein toller Erfolg und wichtig für unseren weiteren Weg in Sachen bezahlbarer Wohnraum.


Sport

zum Beispiel:

Sportförderung plus 60 %

Die Sportvereine sind sehr wichtig für Konstanz. Wir haben die Sportförderung in den letzten Jahren erheblich verstärkt, von ca. 800 tsd. EUR (2012) auf heute 1,3 Mio. pro Jahr.


Kultur

zum Beispiel:

Stadtheater gestärkt

In meiner Amtszeit haben wir den Zuschuss an unser Stadttheater von etwa 4,8 auf rund 5,8 Millionen pro Jahr erhöht.

Philharmonie gestärkt

In meiner Amtszeit haben wir den Zuschuss an unsere Südwestdeutsche Philharmonie von 2,11 auf 2,82 Millionen € jährlich erhöht.


Lebenszufriedenheit

zum Beispiel:

Sehr hohe Lebenszufriedenheit 

Auf dieses Ergebnis können wir in Konstanz stolz sein: „Die allgemeine Zufriedenheit in Konstanz zu leben erreicht trotz sehr guter Bewertungen aller Städte in Konstanz den Spitzenplatz von 97 % im (deutschlandweiten) Städtevergleich.“ Studie „Urban Audit“, Statistik-Bericht 4/2019


Modernisierung der Verwaltung

zum Beispiel:

Generationswechsel weitgehend abgeschlossen

Seit dem Jahr 2012 haben wir über 60 Prozent der Führungskräfte auf der ersten Führungsebene der Verwaltung (Amtsleitungsebene) neu eingestellt.

Anteil weiblicher Führungskräfte: auf 50% gesteigert

Auf der Amtsleitungsebene der Stadt Konstanz hatten wir im Jahr 2012 19 Männer und 8 Frauen (= 30%), 2020 sind es 14 Männer und 14 Frauen (=50%).


Senioren / Pflege

zum Beispiel:

Seniorentarif eingeführt

Seit dem 1. Januar gibt es den neuen Seniorentarif im Mehrfahrten-Block: 1,80 EUR pro Fahrt im ganzen Stadtgebiet. Damit wird ein Wunsch des Stadtseniorenrates erfüllt: günstigere Tarife auch auf kurzen Strecken und ohne Handy.

Das neue Pflegeheim Jungerhalde ist im Bau

Nach vielen Jahren der Vorarbeit und intensiver Bürgerbeteiligung ist das Pflegeheim Jungerhalde jetzt im Bau. Dringend benötigte 48 neue Pflegeplätze für Konstanz.


Digitalisierung

zum Beispiel:

25 Mio. EUR für Glasfaser und WLAN

Seit 2012 haben unsere Stadtwerke 348 km Glasfaserkabel verlegt, das sind etwa 42.000 km Glasfasern. Wir haben schon seit einigen Jahren das Gewerbegebiet vollständig mit schnellem Internet erschlossen, jetzt folgen die Stadtteile Stück für Stück. Wir haben außerdem 31 Konstanz-WLANs aufgebaut. Insgesamt wurden im Bereich Digitale Infrastruktur etwa 25 Mio. EUR investiert. 


Bürgerbeteiligung

zum Beispiel:

Mitmachen möglich gemacht

Wir leben Bürgerbeteiligung: Im Jahr 2013 haben wir die Stelle für einen Beauftragten für Bürgerbeteiligung geschaffen, seitdem haben wir die „Leitlinien Bürgerbeteiligung“ beschlossen, die „Vorhabenliste“ entwickelt und in vielen Themenfeldern die Bürger intensiv beteiligt. Zum Beispiel mit dem „Netzwerk bürgerschaftliiches Engagement“ (seit 2015), der Veranstaltungsreihe „Fit im Ehrenamt“ oder dem Bürgerbudget (seit 2019).


Integration

zum Beispiel:

Wir sind eine weltoffene und integrierende Stadt

Konstanz ist eine sehr integrationsstarke Stadt. Viele Konstanzerinnen und Konstanzer engagieren sich für die Integration von geflüchteten Menschen. Die Zufriedenheit mit Integration ist bei uns im deutschlandweiten Vergleich hervorragend. 

Ein Beispiel ist die Initiative 83 integriert des Vereins „Konstanz integriert“, die zwar nicht zu meiner Bilanz gehört, die ich aber mit Überzeugung unterstützt habe. 


Nachhaltigkeit

zum Beispiel:

Ausgaben für Klimaschutz verdreifacht

Nachhaltigkeit ist etwas, das sich durch alle Bereiche zieht. Wir haben immer nachhaltige Politik gemacht, vom Radverkehr bis zur Photovoltaik, vom Tourismuskonzept bis zur Sozialpolitik, von der Wirtschaftsförderung bis zu unserer Investitionspolitik.

Rat für nachhaltige Entwicklung

Schon seit meiner Wahl 2012 arbeite ich in Berlin im OB-Dialog des Rates für nachhaltige Entwicklung (für Details bitte klicken) mit. Dieses Gremium berät den Rat für nachhaltige Entwicklung aus der Perspektive der Städte und der Menschen in den Städten.

Energienutzungsplan für Konstanz erstellt

Hierzu wurden sämtliche Gebäude auf Konstanzer Stadtgebiet hinsichtlich ihres Energiebedarfs, der derzeitigen Energiebedarfsdeckung und den Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Energieversorgung untersucht. Es ist der erste Energienutzungsplan in Baden-Württemberg.

Klimaneutralen Stadtteil Hafner beschlossen

Schon vor fast zwei Jahren hat der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen, den Stadtteil Hafner klimaneutral zu bauen. Wir wollen den Hafner sowohl städtebaulich als auch unter Nachhaltigkeitsaspekten zu einem vorbildlichen Stadtteil entwickeln.

Solarpflicht für Neubauten, Energiemanager, Mobilitätsmanager, Klima-Bürgerrat

Wir haben in den letzten Monaten Fakten geschaffen, um beim Thema Klimaschutz schnell vorwärts zu kommen.

Dienstwagen des OB abgeschafft

Okay, das ist hauptsächlich ein Symbol. Aber es war mir wichtig, einen eigenen Beitrag zu leisten, der für mich nicht einfach ist: Seit Beginn des Jahres 2020 habe ich keinen Dienstwagen mehr. Ab jetzt gibt es Fahrrad, Zug, Pool-Fahrzeuge, Bus und hin und wieder einen Mietwagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wahlkampf braucht viel Unterstützung und kostet Geld. Ich freue mich über jede Unterstützung, sei sie ideell oder finanziell. Sie können mich mit ihrem Namen unterstützen, Sie können im Wahlkampf-Team mitarbeiten oder meinen Wahlkampf mit einer Spende unterstützen. 

Unterstützung

Kontakt
Transparenz

Impressum
Datenschutz

Programm
Bilanz
SDGS
Aktuelles

Termine
Über Mich
Unterstützung
Team Uli

Kontakt
Transparenz
Impressum
Datenschutz